MySQL: Nach Import eines Dump sind alle Texte vor den Sonderzeichen bzw. Umlauten abgeschnitten

Ich hatte grad das Problem das ich einen MySQL Dump von einem 5.x Server auf einen anderen 5.x Server einspielen wollte.
Nachdem das getan war, waren alle Texte dort Abgeschnitten, wo auch die umlaute und Sonderzeichen in diesen Texten hätten anfangen sollen.

Quell und Ziel-DB waren beide als utf8_gereral_ci eingestellt, von daher konnte ich mir das Problem nicht ganz erklären.
Mit ein bisschen googeln habe ich dann heraus gefunden, dass man beim Import auch einen zeichensatz angeben kann.
Dies geschieht dann über den Schalter „–default-character-set“ – im ganzen für mein Beispiel sähe dies so aus:

# /srv/mysql/bin/mysql -u [User]-p [Passwort] [Datenbank] < meinMySQLDumpFile.sql --default-character-set=latin1

Warum dies nun mit "latin1" angegeben werden muss, damit der Import funktioniert weiß ich nicht.
Entweder ist dies der Zeichensatz auf der Konsole unter der ich den Import ausgeführt habe oder vll der Zeichensatz den das Linux benutzt hat wo der Quell-Mysql-Server läuft.

leave your comment


*

Unterstütze den Frickelblog!