Nodechroot 1.0 – Eine kleine Linux Chroot für Nodejs

Für meine Node.js Entwicklungszwecke und dem späteren Produktiveinsatz dessen habe ich begonnen eine Chroot dafür zu bauen.
Nach dem Download und Entpacken von http://linuxchroots.googlecode.com/files/nodechroot_10.tar.bz2 oder https://sourceforge.net/projects/linuxchroots/files/ in /nodechroot kann man diese wie folgt starten:

chroot /nodechroot /login

Als Ausgabe kommt dann:

chroot /nodechroot /login
===============================================================
Nodechroot 1.0 - http://linuxchroots.sourceforge.net

Installierte Module: ws, sqlite, nconf
Folgende Test-Scripte sind in der chroot enthalten:
 - /home/nodejs/test_process.js
 - /home/nodejs/test_nodejs.js
 - /home/nodejs/test_sqlite.js
 - /home/nodejs/test_nconf.js
 - /home/nodejs/test_websocket.js
===============================================================


BusyBox v1.1.3 (2006.06.01-20:13+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

Nodechroot 1.0 >

Node.js ist als Symlink in /bin hinterlegt, so das die Test-Scripte gleich aufgerufen werden können, z.B.:

Nodechroot 1.0 > node /home/nodejs/test_process.js
================================================================================
Node.js Pfad    : node
Node.js Version : v0.8.4
Benutzer        : root
System          : linux / ia32
Script          : /home/nodejs/test_process.js
Parameter       : undefined
================================================================================

Vielleicht kann der ein oder andere diese chroot ja gebrauchen.
Ich werde sie noch einige zeit weiter Pflegen und mit zusätzlichen Modulen bestücken 🙂

leave your comment


*

Unterstütze den Frickelblog!