Das Festplatten-Mysterium

Kennt ihr das auch?
Da kauft man sich eine neue Festplatte, schließt sie an den PC an und wundert sich warum grundsätzlich immer sehr viel weniger Platz darauf angezeigt wird, als eigentlich beim kaufen drauf stand?

Mir erging es gestern wieder so.
Saturn hatte eine 320GB 2,5″ Platte für 35 Euro im Angebot und ich nahm das Angebot wahr – und die Platte mit 😀
Zuhause angekommen, ausgepackt und an den Rechner geklemmt wunderte ich mich, warum von den auf der Packung stehenden 320GB irgendwie nur noch 298GB Frei waren.
WTF?!? wo sind die 22 GB hin? und warum fehlt bei neuen Platten grundsätzlich eigentlich immer Speicher?

Ich habe Nachgeforscht und bin auf eine erschreckende Feststellung gekommen…

Im Prinzip ist die Erklärung ganz einfach und unspektakulär: Die Hersteller der Platten geben die Größen in GB (GigaByte) an, wir erwarten aber eine größe die in GiB (GibiByte) angegeben wird.
Der Unterschied ist folgender: GB wird mit 1000 verechnet und GiB mit 1024.
Nachzulesen unter folgendem Wikipedia Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gibibyte#Pr.C3.A4fixe_f.C3.BCr_gro.C3.9Fe_Anzahlen_von_Bytes

Wie kann man das jetzt Nachvollziehen?
Dazu müssen wir erst einmal die Bytes ausrechnen.
Das tun wir nach folgender Formel:

320 (GB) * 1000 (MB) * 1000 (KB) * 1000 (Byte)

Kommen wir auf eine Anzahl von: 320000000000 Bytes Bytes.

Diese Bytes wollen wir nur in GiB umrechnen, machen wir so:

320000000000 (Bytes) / 1024 (KiB) / 1024 (MiB) / 1024 (GiB)

Und wir bekommen eine Anzagl von: 298,023 GiB.

So kommen wir wieder auf die 298GB, die der PC anzeigt.

One Response to Das Festplatten-Mysterium

  1.  

    Lieber spät als nie herausgefunden…
    Übrigens: Auf dem Mac wird seit 10.6 / Snow Leopard die Grösse in GB angezeigt, nicht mehr in GiB. Das sorgt für weniger Enttäuschung (320GB HDD wird so angezeigt, nicht 298). Kann man die Anzeige unter Linux eigentlich auch anpassen? Also von GiB zu GB?

leave your comment


*

Unterstütze den Frickelblog!