Linux: FTP Account ins Filesystem Mounten

Gestern bekam ich eine Mail von Manitu, dass man jetz 100GB FTP-Backup-Space zum Server zur verfügung hat.
Jann fragte mich nun auch gleich, wie er das am besten nutzen könnte.
Curlftpfs ist wohl die einfachste Möglichkeit – einfach Mounten und Daten so austauschen 🙂

Die Installation funktioniert in folgenden schritten (z.b. Debian):
1. apt-get install curlftpfs
2. modprobe fuse
3. mkdir/ftpmount
4. curlftpfs ftp://ftp.meinbackupserver.de /ftpmount/ -o user=ftpbenutzer:FtPpAsSwOrD -v

Als ausgabe kommt nun:

* Couldn't find host meinbackupserver.de in the .netrc file, using defaults
* About to connect() to meinbackupserver.de port 21
*   Trying 82.165.35.29... * connected
* Connected to meinbackupserver.de (88.165.33.29) port 21
< 220 vsftpd 2.2.0
> USER ftppbenutzer
< 331 Please specify the password.
> PASS FtPpAsSwOrT
< 230 Login successful.
> PWD
< 257 "/"
* Entry path is '/'
* Connection #0 to host meinbackupserver.de left intact

5. ls /ftpmount

Und alle FTP-Verzeichnisse sollten nun im Verzeichnislisting auftauchen 🙂

One Response to Linux: FTP Account ins Filesystem Mounten

  1.  

    Kaum zu glauben, dass es schon fast ein Jahr her ist!

leave your comment


*

Unterstütze den Frickelblog!