Mit Nant ein VS-Projekt kompilieren

NAnt is a free .NET build tool.
So steht es auf der Homepage http://nant.sourceforge.net.

Wozu braucht man NAnt?
Ich persönlich brauche es um eine Visual Studio Projekt zu kompilieren, ohne das VS öffnen zu müssen.
Was das für einen Sinn macht, erkläre ich später noch – hier möchte ich erstmal zeigen wie das funktioniert.

Der erste Schritt wäre erst einmal NAnt herunter zu laden.
Über die SF-Projektseite kommt man zu den Download-Links.
Alternativ ist der Direktlink für den Download der 0.85 Version dieser: http://sourceforge.net/projects/nant/files/nant/0.85/nant-0.85-bin.zip/download
In der Zip-Datei war der Inhalt des „bin“ ordners am interessantesten für mich.
Diesen habe ich auf meinem System nach „D:\Programme\NAnt“ kopiert.
Damit wäre die „Installation“ von NAnt auch schon abgeschlossen 🙂

Ich möchte nun mit NAnt meinen Teatimer kompilieren.
Dieser befindet sich auf meinem System in dem Verzeichnis „C:\Daten\Visual Studio 2005\GoogleCode\teatimer“.
Um diesen nun mit NAnt kompilieren zu können, braucht man erst einmal eine build-Datei.
Diese nenne ich hier einfach mal „TeaTimer.build“ und lege sie im selben Verzeichnis mit dem folgendem Inahlt ab.

1
2
3
4
5
6
<?xml version="1.0"?>
<project name="TeaTimer" default="build" basedir=".">
  <target name="build">
    <solution configuration="release" solutionfile="teatimer.sln"/>
  </target>
</project>

Wichtig ist hier der Eintrag:

1
<solution configuration="release" solutionfile="teatimer.sln"/>

Dieser sagt NAnt dass es sich um einen Release handelt (alternativ „debug“) und die Solution „teatimer.sln“ im selben Verzeichnis soll verwendet werden.

Nun haben wir ein NAnt und ein Buildfile.
Feht nur noch der Aufruf um den Build-Prozess, bzw das Kompilieren zu starten.
Hierfür habe ich eine Batch-Datei „NAnt.bat“ mit folgendem Inhalt angelegt:

1
2
d:\programme\nant\nant.exe
pause

Diese ruft Nant aus dem Verzeichnis auf indem es „Installiert“ wurde.
Nant sucht selbstständig nach einer *.build Datei und arbeitet diese dann ab.

Ein Aufruf der NAnt.bat würde also folgede Ausgabe hervorbringen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
C:\Daten\Visual Studio 2005\GoogleCode\teatimer>d:\programme\nant\nant.exe
NAnt 0.86 (Build 0.86.2891.0; nightly; 01.12.2007)
Copyright (C) 2001-2007 Gerry Shaw
http://nant.sourceforge.net
 
Buildfile: file:///C:/Daten/Visual Studio 2005/GoogleCode/teatimer/Teatimer.build
Target framework: Microsoft .NET Framework 3.5
Target(s) specified: build
 
 
build:
 
 [solution] Starting solution build.
 [solution] Building 'teatimer' [release] ...
 
BUILD SUCCEEDED
 
Total time: 2.2 seconds.
 
 
C:\Daten\Visual Studio 2005\GoogleCode\teatimer>pause
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .

Alles schick, alles erfolgreich, sowas sehen wir gern 🙂
Der erfolgreiche Build liegt nun um unterverzeichnis „\teatimer\bin\Release\“.

Das war es auch schon 🙂

2 Responses to Mit Nant ein VS-Projekt kompilieren

  1.  

    Hui,
    high-tech-frickel-tool 🙂

    erinnert ja nicht nur vom Namen her an ANT 🙂

leave your comment

*

Unterstütze den Frickelblog!